„Wer Wissen teilt, vermehrt es.“

 


     

 
1. Ergebnisse der Blitzumfrage "Netzwerktreffen in Corona-Zeiten"

Zunächst die Ergebnisse der Blitzumfrage, die wir im Mai durchgführt haben und die für Sie Anregung und Hinweis geben könnte für Ihren eigenen Netzwerk-Alttag. Wir erhielten bisher von 6 Mitgliedern der AGEEN Antworten, die für 20 Energieeffizienz-Netzwerke gelten (vgl. Tabelle unten):

  • alle Netzwerke machen ihre Treffen derzeit mit online-Betrieb (sehr erfreulich und sinnvoll);
  • In der Regel wird vom Netzwerkträger/Moderator eine Software verwendet (eine Ausnahme mit drei verschiedenen Software-Produkten);
  • am meisten verwendet wird Microsoft teams (9 x), gefolgt von GoogleMeet (5 x), Gotomeeting (3 x), Skype (2 x) und Webex (1 x); (Vorsicht: das ist nicht repräsentativ!!);
  • Bei allen Netzwerkträgern/ Moderatoren war die Software schon eingeführt, und die einfache Einwahl der Teilnehmer war für alle bei der Software-Auswahl wichtig

 

  • weitere wichtige Auswahlkriterien waren die Sicherheit (12 x) und die leichte Einspielbarkeit von Dokumenten (11 x), gefolgt von klarem Menü für den Moderator(8 x)
  • erstaunlich selten wird das Auswahlkriterium genannt, dass alle Teilnehmer im Bildschirm zu sehen sind (3 x).
  • Nur in 7 Netzwerken, d.h. einem Drittel der antwortenden Netzwerke wird die Betriebsbegehung durch Fotos oder mündliche Vorträge mit Folien substituiert. Da die Betriebsbegehung die höchste Zustimmung in allen Unternehmensbefragungen erfuhr, dürfte hier erheblicher Handlungsbedarf sein.
  • Pausen werden in 60 % der antwortenden Netzwerke gemacht; wo dies nicht gemacht wird, liegen die Zeitdauern der virtuellen Treffen bei ein bis zwei Stunden. Je länger die Treffen sind (bis zu 6,5 Stunden), desto länger sind die Pausen (maximal 30 Minuten).
  • In zwei Dritteln der Netzwerke gibt es vor dem offiziellen Beginn oder im Nachgang des offiziellen Endes eine unmoderierte Zeit zum informellen Erfahrungsaustausch.

Fazit: Alle antwortenden Netzwerkträger sind auf online-Treffen umgestiegen. Es wurden viele angebotene Software-Lösungen für die Treffen genutzt, die nicht eigens angeschafft wurden; dabei ist das Auswahlkriterium "Einfache Einwahl des Teilnehmers" ein "Muss". Die Substitution der Betriebsbegehungen mit Videos, Fotos oder mündlichen Vorträgen ist noch zu wenig erfolgt. Das informelle Gespräch vor oder nach dem offiziellen Treffen ist weit verbreitet. Die virtuellen Treffen bieten offensichtlich bei vielen Netzwerk-Teams eine Chance, dieses Format zu dem einen oder anderen Anlass eines Erfahrungsaustauschs zu nutzen.

 

Termine und sonstiges

  • the 5th Annual Global Conference on Energy Efficiency on 23 June 2020! Please visit our conference webpage, which will be updated regularly with information on our featured speakers, the day's agenda, and how to tune in.
  • 5. und 6. Oktober 2020: Jahrestagung der IEEN (Initiative Energieeffizienz-Netzwerke), Berlin, Haus der Wirtschaft
  • 4. November 2020: Symposium der Energieeffizienz-Netzwerke und abendlicher Ausklang
  • 5. November 2020: Erfahrungsaustausch der Netzwerkteams in Frankfurt beim Energie-Referat der Stadt (auch für kommunale Energieeffizienz-Netzwerke) und Mitglieder-Versammlung der AGEEN

 

 

Herzliche Grüße aus München und Karlsruhe  -  Wer Wissen teilt, vermehrt es!

 

Serafin von Roon                      Eberhard Jochem  

Vorstandsvorsitzender              Beisitzer